Skip to main content English

Bettenstation

Die Station der Klinischen Abteilung für Infektionen und Tropenmedizin befindet sich im Allgemeinen Krankenhaus Wien im Bereich des roten Bettenturmes auf der Ebene 16. Das primäre Ziel ist die optimale und an den modernsten Gesichtspunkten der Medizin orientierte Behandlung von Patientinnen mit Infektionen.

Der Tätigkeitsbereich umfasst:

Die Infektionsquellen und Krankheitserreger zu finden und mit Hilfe von Antibiogrammen und antimikrobiellen Medikamenten gezielt zu therapieren. Die Erkrankten sind großteils, bedingt durch zytostatische Therapien oder Organtransplantationen, immunsupprimiert und daher besonders infektionsgefährdet. 

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Behandlung von PatientInnen mit bakteriellen, viralen und parasitären Infektionen sowie Pilzinfektionen und Tropenkrankheiten (wie z.B. Malaria und Dengue Fieber).
Große Erfahrung besteht auch in der Abklärung unklarer Fieber- und Entzündungszustände. 

Drei zum Wundmanager ausgebildete Pflegepersonen behandeln Patientinnen mit chronisch infizierten Wunden sowohl stationär als auch ambulant.

Die weiteren Aufgaben umfassen die Isolation und Behandlung von Erkrankten mit multiresistenten Erregern.

Für überwachungsintensive Patientinnen stehen unserer Abteilung 6 Monitore mit 2 Zentralbildschirmen (Ärztedienstzimmer und Pflegestützpunkt), sowie 2 Airvo (nasaler High Flow) zur Verfügung, um das Monitoring und die Überwachung zu gewährleisten.

Während der Grippesaison wird unsere Abteilung unter Wahrung strengster Hygiene- und Isolationsrichtlinien zur Grippestation des gesamten AKH.

Die Abteilung hat insgesamt 27 Betten:
1 Schleusenzimmer/Einzelzimmer mit eigenem Bad und WC,
11 Zweibettzimmer, 1 Vierbettzimmer mit Sichtfenster zum Pflegestützpunkt.

Leitung


Ao.Univ.-Prof. Dr. Stefan Winkler

PD Dr. Ludwig Traby, PhD

Stationsschwester: DGKS Edith Canüzmez

Stationsschwester Stellvertreterin: FBKP Elisa Seidl, MSc


Ao.Univ.Prof. Dr. Stefan Winkler

Leitung Bettenstation 16J