Skip to main content English

Interdisziplinäre Spezialambulanz für Echinokokkose

Allgemeine Informationen

Die Echinokokkose ist die bedeutendste und gefährlichste parasitäre Erkrankung des Menschen in Mitteleuropa. Landläufig wird sie auch als Hundebandwurm- oder Fuchsbandwurm-Erkrankung bezeichnet. An unserer Spezialambulanz werden Patienten, die an Echinokokkose erkrankt sind oder bei denen der begründete Verdacht einer solchen Erkrankung besteht, nach dem neuesten Stand der Wissenschaft klinisch betreut. Durch die Zusammenarbeit verschiedener medizinischer Fachdisziplinen (Infektiologie, Innere Medizin, Chirurgie, Radiologie, Interventionelle Radiologie), ist sichergestellt, dass für jeden Patienten die individuell beste Diagnose- und Therapiestrategie erarbeitet werden kann. Die Struktur und Arbeitsweise unserer Ambulanz ist an international führenden Zentren orientiert und in ihrer Art einzigartig in Österreich.

Auf den weiterführenden Seiten erfahren Sie mehr über die Krankheit Echinokokkose, unsere Diagnose- und Therapieangebote, sowie die Kontaktdaten, um als Patient an unsere Ambulanz überwiesen zu werden.

Folgende Kliniken arbeiten an der Interdisziplinären Spezialambulanz für Echinokokkose routinemäßig in der Patientenversorgung zusammen:

    Klinik für Innere Medizin I, Abteilung für Infektionen und Tropenmedizin
    Klinik für Chirurgie
    Klinik für Radiodiagnostik, Abteilung für kardiovaskuläre und interventionelle Radiologie


In Kooperation mit:

Österreichisches Referenzlabor für Parasitosen; Abteilung für Medizinische Parasitologie, Institut für Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin


Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. MPH Heimo Lagler

Interdisziplinäre Spezialambulanz für Echinokokkosen

Telefonische Terminvereinbarung erforderlich
Tel.: +43 (0)1 40400 - 44650

Bei Fragen oder Anliegen können Sie uns gerne ein E-Mail senden
echinokokkose@meduniwien.ac.at

Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. MPH Heimo Lagler
Leiter der Spezialambulanz
E-Mail: heimo.lagler@meduniwien.ac.at